Meisterwerkstatt für Vergoldung                                       

                                                                    

Vergoldung 

Das Vergolderhandwerk wird heute noch so ausgeübt wie vor mehreren tausend Jahren. In den ältesten ägyptischen Gräbern fand man Vergoldungen die vorzüglich erhalten waren und in ihrer Art und Ausführung ganz der noch heute üblichen Vergoldungstechnik entspricht. Wir setzen diesen brillanten Effekt heute als Oberflächengestaltung im Innen- und Außenbereich ein. Im Innenbereich arbeiten wir auf saugenden Untergründen wie z.B. Stuck oder Holz mit der Polimentvergoldung. Außen kommt die Ölvergoldung zum Einsatz. Eine weitere Technik ist die Hinterglasvergoldung, die z.B. auf Schaufensterglas aufgetragen wird.

Polimentvergoldung

Die Poliment- oder Glanzvergoldung ist die älteste und zugleich vielseitigste aller Vergoldungsarten. Diese Technik kommt der Erscheinung des massiven polierten Metall  (Gold) am nächsten. Der eigentlichen Vergoldung geht ein sensibel aufeinander abgestimmter Grundaufbau voran, bis das Blattgold aufgelegt und schlußendlich mit einem Achat (Edelstein) poliert wird. Diese Oberflächenveredlung dient uns auch als Gestaltungsmittel in der individuellen Anfertigung von Bilderrahmen.